Integration.01

28|09|09

Während ich noch auf meinen Ausländerpass warte – er kommt und kommt nicht, und wenn er nicht kommt, kann ich hier kein Konto eröffnen, was heißt, dass ich weiter böse Gebühren an den Automaten zahlen muss. Also während ich noch so warte schickt mir die Stadt Zürich, Bereich Integrationsförderung per B-Post (also besonders langsam) eine Einladung.

Begrüßung. Mit ohne ß.

Begrüßung. Mit ohne ß.

Ich glaube sie suchen extra Wörter mit ß.

Ich glaube sie verwenden extra Wörter mit ß.

Srpskohrvatskim? Klar. Kann ich. In __________ bin ich noch recht schwach.

Srpskohrvatskim? Klar. Kann ich. In ________ bin ich noch recht schwach.

Ich weiß noch nicht, ob ich hingehen soll. Einerseits geht das geschlagene zwei Stunden (mit Stadtführung), andererseits ist die Einladung so schön und am Ende gibt es ein Apéro. Ich überleg es mir.

Advertisements

2 Antworten to “Integration.01”

  1. Maika said

    Ich finde, ohne ß klingt’s immer ein bisschen sächsisch. Sümmpattisch. Und ich finde den Apéro nicht ausschlaggebend. Du trinkst doch eh keinen Alkohol. Und wieso ist der am Ende?
    Aber sehr schön, wie mit den Farben gearbeitet wird. Nur das Gelb finde ich unschön.

  2. Motti said

    nett, wie die löwen sich am pfötchen halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: