Filmfestival.01

1|10|09

Wie vielleicht auch in Deutschland zu hören ist, läuft hier gerade das „Zurich Film Festival“. Leider ist die Öffentlichkeit ja nun weniger wegen sensationeller Filmstarts, als viel mehr aufgrund einer ungeschickten Verhaftung erzielt worden.

Bevor wir wussten, wie hoch die Wellen dieses Festivals schlagen würden deckten wir uns mit Filmkarten für fünf Filme ein. Zugegebenermaßen mussten wir uns ein wenig zwingen, die Wettbewerbsfilme zu nehmen, die schon nicht ganz unbegründet Wettbewerbsfilme sind, und kamen nach langem Hin und Her auf ein Kompetischn:Autofkompetischn-Verhältnis von 3:2.

Soeben sahen wir Film Nummer drei, ich muss also etwas Berichterstattung nachholen.

Vor etwa einer Woche starteten wir mit der urugayisch-argentinischen Dramödie „Gigante“.

keine Zeitverschwendung

keine Zeitverschwendung

Der Film handelt von einem Nachtwächter, der über die Überwachungskameras eines Supermarktes eine der Putzfrauen beobachtet und sich in sie verliebt. Das Ganze war unterhaltsam, auch zu empfehlen, aber nicht zu feiern. Schöne melancholische Bilder, charmanter Humor, aber etwas zu lang (Gigante ist einfach zu schüchtern und braucht ewig, bis er seiner Angebeteten wenigstens mal einen Kaktus in den Gang stellt) und er war ein gutes Stück zu flach (der Film endet am Strand!).

Da war das Gespräch mit dem Regisseur im Anschluss schon spannender, er berichtete, dass der Film schon drei oder vier Jahre alt sei, dass die Hauptdarstellerin zu Drehbeginn noch seine Freundin war und überhaupt er ein absoluter Laie ist. Nun gut, eigentlich war das Gespräch doch langweilig.

Adrián Biniez (der rechte Fleck)

Adrián Biniez (der rechte Fleck)

Der Film ist heute, Donnerstag, in Deutschland angelaufen. Also wem langweilig ist…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: