Mission Rubik’s Cube.01

14|11|09

Wie vielleicht schon erwähnt, wohne ich unter anderem mit einem Berufszauberer zusammen. Dieser hatte nun eine Mission für mich:

„Bringe mir das Lösen eine Rubik’s Cube, also eines Zauberwürfels bei.“

Jedoch, Herr Zauberer, ich kann es nicht. Kein Problem sagte er, ich habe hier eine DVD. Da wird erklärt, wie es funktioniert. Gut, dachte ich mir, dann sollte es nicht schwer sein. Außerdem hatte ich schon einmal gelesen, dass es – einmal verstanden – gar kein Problem sei. Ich traute es mir also zu. Als Lohn sollte ich einen Rubik’s Cube bekommen. Keinen von den Asienimitaten, nein, ein echter sollte es sein. Darauf Zaubererehrenwort, Handschlag und Umarmung. Abgemacht!

Einige Tage später lag sie dann dort. Die DVD. Und zwei Würfel. Einer für den Meister, einen für den Lehrling. (Welcher nun meiner ist, darf jeder für sich überlegen.) Zwei Tage lag dieses Häufchen Herausforderung nun dort. Heute fasste ich es an.

Vom (langen?) Weg zum Würfelmeister – ein Tagebuch.

Tag eins:

Erster Schritt natürlich das Verdrehen des Würfels. Auf jeder Seite sollte jede Farbe mindestens einmal vorkommen. Zufällig unzuällig chaotisch. Allein dafür benötigte ich zehn Minuten. Profis haben in dieser Zeit den Würfel dreißig Mal gelöst. Anschließend fing ich an. Nur, wie fängt man an? Erst die Ecken in die richtige Stellung? Ich rekonstruierte die Farbverteilung (welche Farben stoßen wie an die anderen) bei endgültiger Position. Das half mir erstmal – nicht. Also fängt man ebenenweise an. Nach läppischen zehn Minuten hatte ich dann immerhin eine Seite blau. Und sogar die angrenzenden Felder schon korrekt.

Rubik's Cube_Phase01

Jeder weitere wirkungsvolle Schritt jedoch hätte die blaue Fläche zerstört. Das konnte ich dem zarten Geschöpf vorerst nicht antun. Und recherchierte ein wenig im Internet.

Aha, er wurde von Erno Rubik erfunden. Einem Architekten und Bauingenieuren – sympatisch.

Aha, Rubik wollte damit seine Studenten räumliches Vorstellungsvermögen trainieren lassen – sympatisch.

Aha, es gibt eine Menge einfache Lösungen, den Würfel in die Idealstellung zu bringen – sympatisch.

Aha, es gibt einen sogenannten Gottesalgorithmus, dieser beschreibt den idealen, also kürzesten Lösungsweg – mir egal, aber sympatisch.

Aha, die maximal nötige Zahl an Bewegungen scheint zwanzig zu sein. Das ist wenig – sympatisch.

Aha, es gibt auch Leute, die prägen sich das Ding einmal ein und lösen dann blind. Brauch ich zum Glück ja nicht – sympatisch.

(Man kann sich das angucken. Dauert vierzig wackelige Sekunden bis er’s hat und achtzig noch wackeligere Sekunden, bis er zwanzig Formulare unterschrieben hat.)

Nächster Schritt? Ich guck mir mal die DVD-Hülle an. Hmm „Rubik remembered“ steht da. Und darunter „Cube and Blindfold NOT included.“. Ja, dass da kein Würfel in der Hülle ist, das hätte ich ahnen können. Aber was ist ein „Blindfold“? Und warum hat der Mann auf der Rückseite eine Augenbinde an?

Dann (erst) dämmerte es mir. Der Zauberer hatte mich gemein hinters Licht geführt. Und ich hatte ihm einen Handschlag, mein Wort und eine Umarmung drauf gegeben. Mir bleibt nun nichts anderes übrig, die Herausforderung anzunehmen.

Ich werde den Kubus knacken.

Morgen.

Fang ich an.

Am besten mit einer Standardlösungsvariante. Und mit Gucken.

Morgen dann mehr, vom (langen!) Weg zum Würfelmeister

Advertisements

2 Antworten to “Mission Rubik’s Cube.01”

  1. Motti said

    :D

    und? machstes „blindfolded“?
    kennste die dreieckigen und anderen „Würfel“? Die sind krass! (ytbe!)

    • Jonathan said

      Nee. Inzwischen weiß ich, dass der Typ auf der DVD auch nur schummelt. Der sieht alles. Blödsack. Also ich darfs mit gucken machen. Aber ich schlaf kaum noch… So stresst mich das. Bald mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: