Die Reinlichkeit der Schweizer

11|01|10

Episoden und Indizien.

Ich sitze auf einer Bank, warte auf das Tram, neben mir ein Mülleimer. Plötzlich quietschen hinter mir die Reifen, ein Sportwagen (Schweizer Kennzeichen) hält mitten auf der Straße an, ein Südländer steigt aus, schmeißt eine Handvoll Müll in den Mülleimer, steigt ein und fährt weiter. Ich muss ein bisschen grinsen, blicke mich um, erwarte und suche ebenfalls grinsende Mitwartende und blicke in selbstverständlich dreinblickende Gesichter.

Die Kaugummifleckendichte auf den Platten im Unibereich hier in Zürich ist maximal ein Viertel so hoch wie in Braunschweig.

Spätsommerliche Wiese. Viele rumlümmelnde Leute. Ein Vater mit Sohn, letzterer muss mal. Die beiden gehen in Richtung eines Busches, der Vater zückt eine Flasche und der Junge „setzt an“. Dann habe ich endlich weggeguckt.

Auf den öffentlichen Toiletten hängen Anleitungen zum korrekten Händewaschen. (Könnte aber auch an der Schweinegrippe liegen.)

Ich stehe in Braunschweig, warte auf die Tram. Im Blickfeld zwei Mülleimer, beide überfüllt und umringt von Abfällen. Hab ich in der Schweiz noch nie gesehen. Und hier sieht man immer mindestens vier Mülleimer.

Selbst Trams und Busse haben hier Mülleimer.

Ich betrete das Haus und direkt den Gemeinschaftswaschraum. Nehme die Wäsche von der Leine und entdecke, dass sich Schneematsch von meinen Stiefeln gelöst hat und an zwei, drei Stellen vor sich hindümpelt. Anschließend wische ich den gesamten Raum.

Es packt jeden.

Advertisements

Eine Antwort to “Die Reinlichkeit der Schweizer”

  1. Maika said

    Hier isses DER Tram. Mmh. Überall was anderes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: