Der Prototyp des Kitsch

2|02|10

Eine der endlosen Impressionen vom Dolder Grand Luxushotel hier in Zürich. Rechts im Vordergrund der noch sehr neue Anbau von Norman Foster, sicherlich eines der weniger guten Werke von ihm.

Laut Wikipedia bezeichneten Kunsthysteriker den historischen Mittelbau als „Prototyp des Kitsch“. Mein Foto vermag das nicht gerade zu wiederlegen, das gebe ich unumwunden zu.

Dolder Grand bei Nacht

Die Preise reichen von 350 bis 2.500 Euro, die Raten für die Top-Suiten erfährt man allerdings erst auf Anfrage.

[Anmerkung: In einer früheren Version dieses Artikels behauptete ich, dass der Anbau von Jean Nouvel sei. Diese gemeine (und falsche) Unterstellung bitte ich zu verzeihen.]

Advertisements

Eine Antwort to “Der Prototyp des Kitsch”

  1. […] die ganze Stadt überblicken, ebenso wie von der sogenannten Polyterrasse der ETH Zürich oder dem Dolder, einem teuren Hotel dessen neue Anbauten von Norman Foster stammen.  Die Stadt besitzt außerdem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: